sieh's mal so | 075 : Tristan Brusch – Fisch EP
239
post-template-default,single,single-post,postid-239,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.3,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

075 : Tristan Brusch – Fisch EP

„Ich bin ein Fisch in kochendem Wasser, ich bin ein Schneemann in the sun. / Und irgendwann macht dir nicht mal das Meer Angst, macht dir nicht mal das Meer Angst – macht dir nichts mehr Angst.“


Tristan Brusch ist ein junger deutscher Liedermacher und Komponist. Ich bin durch die Orsons auf ihn aufmerksam geworden, denn das Gitarrensample aus ihrem Song „Jetzt“ ist ursprünglich aus seinem Song „Little Funny Man„, den ich leider vorher noch nie gehört hatte. Seine bisherigen Veröffentlichungen waren größtenteils auf Englisch, aber die vor Tagen veröffentlichte „Fisch EP“ ist auf Deutsch und um die geht es jetzt auch:

Die Hauptthemen der EP sind in meinen Augen: Liebe, Selbstfindung und die Schnelllebigkeit und Oberflächlichkeit der heutigen Gesellschaft. Diese Themen spricht er oftmals durch Vergleiche an, in denen er seine Sicht auf die Dinge mit der Sicht anderer konfrontiert. Außerdem apelliert er daran, selbstbewusst zu sein und man selbst zu bleiben. Seine Texte sind toll geschrieben und es macht Spaß zuzuhören.

Seine Stimme ist klar und melodisch, kann aber auch sehr kraftvoll und rau werden, wie man in mehreren Songs zu hören kriegt. Die Instrumetals passen dazu sehr gut: Poppige Beats, die von Gitarre, Klavier und Sythesizer unterstützt werden. Anfangs sind die Songs meist ruhig, bauen sich bis zum Ende hin auf und explodieren dann kraftvoll und schön. Gutes Beispiel dafür: Jeder Song auf der EP.

Bleib doch einfach hier“ erinnert mich aus irgendeinem Grund sehr an Reinhard Mey, der vor ca. 10 Jahren mein Lieblingsinterpret war, und das macht den Song zu was Besonderem für mich. Das liegt irgendwie an dem Zusammenspiel von Text und Aussprache. Besonders wird dieser aber auch durch das einzige Feature auf der EP: Maeckes, welcher bekannt für seine schönen Texte, Wortspiele und Aussagen ist. Sein Part passt hier perfekt und unterstreicht nochmal die Aussage des Songs. Gute Featurewahl!

Zwei Songs der EP sind auch schon auf Youtube zu finden: Fisch und Lügen. Wenn man auf gute, selbstgemacht und ehrliche Musik steht, kann man mit der EP auf jeden Fall nichts falsch machen. Die Karten für den Tourstop in Köln sind auch schon bestellt. So. Das war’s auch schon.

No Comments

Post a Comment